sweet 41degrees Christmas

Über die Idee & das Konzept

Durch unsere Zusage und unsere Verpflichtung uns selbst, unserer Familie und auch unserer Umwelt gegenüber, einen Weg zu finden, delikate Kuchen herzustellen, die frei von raffiniertem Zucker und denaturierten Zutaten waren, entdeckten wir die rohe Küche, einem auf Pflanzen basierenden Stil der Zubereitung von Speisen, bei dem Komponenten nicht über eine bestimmten Temperatur erhitzt werden. Die höchste „rohe“ Temperatur ist umstritten, einige sagen 40 ° C und andere sagen 49 ° C. Wir sind mit 42 ° C zufrieden. Wir lieben rohe Kuchen und Desserts, weil die verwendeten Zutaten von Natur aus frei von raffiniertem Zucker, Gluten, Milch und Soja sind und Welten entfernt von verarbeiteten, „free-from“ irgendwas Lebensmitteln, die oft mit Ersatzstoffen gefüllt sind, um diejenigen Lebensmittelgruppe zu ersetzen, die sie zu vermeiden versuchen (und nicht zwangsläufig gesünder sind). Wir lieben es, die Zutaten von rohen, natürlichen Superfood-Zutaten zu nutzen, um in jeder Hinsicht die bestmögliche Konditoreiqualität herzustellen. Und es ist nicht zu leugnen, dass wir uns großartig dabei fühlen.

Zuerst wollen wir jedoch erklären, dass wir keine völlig „rohe“ Lebensweise führen. Wir essen auch Brot, Nudeln, oder Suppe. Es geht uns in erster Linie darum, auf unseren Körper zu hören und das zu tun, was sich am besten anfühlt. Und so kannst du es auch machen, wenn du magst,  basierend auf den Informationen, die du möglicherweise bereits hast und denen, die du noch in diesem Buch oder aus anderen Quellen erhältst. So wie sich unser Bewusstsein um das Essen verändert hat, hat sich auch unser Verlangen nach frischen, unverarbeiteten, unverkochten Lebensmitteln verändert.

Es ist alles Teil eines Lernprozesses und einer Reise, die genossen werden darf und niemals zu einer Zwangsreise werden sollte.

In unserem Leben gibt es kaum ein „entweder oder“, nur in bestimmten Fällen sind wir entweder da oder dort. In den meisten Situationen, Lebensfragen und auch bei der Ernährung sind wir „sowohl als auch“ Menschen, was das Leben grundsätzlich einfacher, leichter und fröhlicher macht.

Die Rezepte, die du hier findest, haben wir teilweise aus unseren Lieblingsrezepten anderer „Rohkostbäcker“, und unseren eigenen Kreationen zusammengestellt. Wir wünsche uns sehr, dass sie dir genauso gut gefallen und schmecken wie uns.

Unsere Philosophie ist einfach:

Wir glauben, dass die Menschen uneingeschränkte Wahlfreiheit haben sollten, wenn es darum geht, was sie in ihren Körper einbringen, und dass sie dabei nicht auf Geschmack oder Dekadenz verzichten müssen. Wir sind im Herzen wahre Feinschmecker, und deshalb werden unsere rohen Kuchen genauso lecker sein wie die Desserts, mit denen Sie aufgewachsen sind. Besser! Denn sie haben den zusätzlichen Vorteil nahrhafter Inhaltsstoffe. Bei diesem Lebensstil geht es definitiv nicht um Verzicht – es geht darum, das zu umarmen, was den Körper gut macht, was dich glücklich macht und die zahlreichen Möglichkeiten, wie du deinen Kuchen essen und genießen kannst.


Wenn wir nun unsere Rezepte mit dir teilen, fühlt es sich an, als würden wir mit Freunden zusammenkommen. Wir wollen unsere Entdeckungen nicht für uns behalten, wir wollen raus und die guten Vibes teilen.

Wir leben in einer Welt, in der es einfacher ist, eine sinnvolle Verbindung zum Internet herzustellen als zueinander. Jetzt müssen wir mehr als je zuvor bewusst versuchen, die Menschen in Echtzeit richtig zu behandeln und echtes Essen zu uns nehmen.

Wie die meisten Menschen haben wir als Kinder immer schon an Kreativität geglaubt und tun es heute noch. Fühle dich frei, um zu experimentieren. Es gibt viele Möglichkeiten, die Rezepte in diesem Buch zu erweitern, und es gibt viele Möglichkeiten, sie zu vereinfachen. Als wir anfingen zu lesen und zu erfahren, waren wir verblüfft darüber, wie kompliziert einige Rezepte anderer Menschen im Bereich Rohkost waren und wie lang die Zutatenliste war.

Wir haben angefangen, uns bei der Improvisation zu übertreffen, und wir fordern dich auch auf, und laden dich ein, zu improvisieren. Wenn du gerade anfängst, dein Dessert zuzubereiten und plötzlich feststellst, dass du nicht genug von etwas auf Lager hast, experimentiere, indem du es durch etwas Ähnliches ersetzt. Das Gleiche gilt für Superfood-Powder, oder sonstigen extravaganten Zutaten. Scheue dich nicht davor, andere Zutaten zu verwenden. Hier gibt es keine Regeln und wer weiß, vielleicht findest du eine bessere Variante, die auf diese Weise viel besser für dich funktioniert. Du kannst dies noch weiter vereinfachen, indem du eigene Zutaten herstellst, wenn du Zeit dafür hast.

Wir haben mit viel Liebe diese Arbeit begonnen und sind jeden Tag dankbar, dass sich daraus etwas entwickelt, das uns und andere Menschen unterstützen kann. Wir haben gelernt, an unsere schöpferische Fähigkeit zu glauben, und wir wissen jetzt, dass das Hören auf unsere Herzen auf lange Sicht nur selten uns den falschen Weg einschlagen lässt. Wir versuchen, uns von Resultaten freizumachen, um somit Ergebnisse und Fortschritte auf beliebige Weise sichtbar machen zu können, sich selbst entfalten zu können. So feiern wir jedes Ergebnis, und jeden Durchbruch, egal was es ist.

In unsere Hoffnungen, Träume und Sehnsüchte zu investieren, ist ebenso wichtig wie das Investieren in unseren Körper. Nimm dir Zeit für dich, zeig deinen Freunden, wie viel sie dir bedeuten, und lächle Fremden auf der Straße zu; Freundlichkeit kostet nichts und wir verteilen sie großzügig. Wir tun unser Bestes, um Neid, Eifersucht und schlechte Stimmung zu vermeiden und uns mit den Menschen zu umgeben, die uns inspirieren. Wir haben auch gelernt, nein zu sagen.

Glaube an Magie, glaube an Heilung und daran, das brillanteste Leben aufzubauen, das du dir je vorstellen kannst. Bleib in deiner Macht und vertraue deinem Bauch. Tauche niemals mit leeren Händen bei einer Party auf oder gehe verschlossen in ein Gespräch. Erlaube dir auch, deine ruhige, leise und stille Seite zu umarmen und mit deinem inneren „Kind“ zu tanzen. Wir sind einzigartig, du bist einzigartig!

Finde deine Magie und glaube, du wirst dort bleiben.

Rezept eines Kuchens für den Advent:

“BITTERSWEET & ENDLESS LOVE”

Blackberry & Star Anise Cake

Teig:

1 ½ Cup Cashewkerne für 3-4 Stunden eingeweicht 

8 Stück Sternanis (fein gemahlen) oder 4 TL fein gemahlen plus 1 ganzen Sternanis

1 ½ Cup  Mandelmilch oder Nussmilch

½ Cup  Agavendicksaft 

1 ¾ Cup  Brombeeren 

1 TL Zitronensaft  

Dekoration: 

½ Cup  Pistazienkerne, fein gehackt

2 TL Kürbiskerne

¾ Cup Brombeeren

Und ein paar Kokosflocken – Roh Qualität Dr.Goerg

Vorbereitung:

Den Boden einer Springform (15 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen und den Rand gut mit Kokosöl einstreichen. 

Zubereitung:

Die Cashewkerne, die Mandelmilch, den Agavendicksaft, den Zitronensaft und die Brombeeren, wie auch das Sternanis in einen Blender geben und gut vermischen. 

Nun den Teig in die Form füllen und für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank stellen. Danach herausnehmen und nach Wunsch oder mit den von uns empfohlenen Lebensmitteln dekorieren.  

Tipp:  Fans von Lakritze Geschmack werden diesen Kuchen lieben .  

Hinweis: Diese Torte hat KEINEN Boden. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.